Aktuelles

Taschengeldprojekt

Nach intensiver Vorbereitungszeit fiel im September 2014 in Biebrich der Startschuss für das erste Taschengeldprojekt, das auf einer Kooperation zwischen der Riehlschule, dem BauHof der Caritas und der GWW basiert.

Taschengeldprojekt

Acht Schüler treten seitdem einmal in der Woche direkt nach der Schule an, die Grünflächen in den Wohnquartieren der GWW von achtlos weggeworfenen Abfällen zu befreien. Ausgerüstet mit Greifzangen und Handschuhen gehen sie Woche für Woche sorgfältig ans Werk. In den zwei Stunden, in denen sie tätig sind, kommt regelmäßig allerhand zusammen. Ihre Arbeit wird gleich zweifach belohnt: Zum einen gibt es ein Entgelt, das am Monatsende jedem Einzelnen bar ausgezahlt wird. Zum anderen ist es das gute Gefühl etwas für "seinen" Stadtteil getan zu haben. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

Archiv

Gesamtes Archiv

Aktuelles

hoch

1/4/21

Schlüsselübergabe für Doppelhaushälften in Kiedricher Straße

Schlüsselübergabe für Doppelhaushälften in Kiedricher Straße

GWW "Wohneigentum für Familien wichtiger Stabilitätssanker im Quartier"

"Für uns ist die heutige Schlüsselübergabe ein besonderer Moment. denn wir haben uns sehr viele Gedanken gemacht, wie wir im urbanen Raum zu vergleichsweise günstigen Konditionen Wohneigentum schaffen können, damit auch Famillien weiterhin  in der Stadt wohnenbleiben können", sagt Thomas Keller.  Mehr dazu in unserer Pressemitteilung.

mehr

12/23/20

Liebe Mieter, liebe Kunden, liebe Vertragspartner,

auf Grund der derzeitigen Einschränkungen bleiben unsere Geschäftsräume für den Kundenverkehr weiterhin geschlossen. 

Wir versuchen alles, um unseren Service so gut wie möglich aufrecht zu erhalten.

Durch die vermehrte telefonische Kontaktaufnahme kann es zu Wartezeiten bei der Entgegenahme der Telefonate kommen. Bitte nutzen Sie deshalb auch unser Mieterportal oder die Kontaktaufnahme

mehr

12/17/20

GWW und GeWeGe verzichten auf Mieterhöhungen

Aufgrund des erneuten Shutdowns, der auf Bundes- und Landes ausgesprochen wurde, und den damit verbundenen sozialen, aber mitunter auch wirtschaftlichen Mehrbelastungen für viele Mieterinnen und Mieter, haben in der gestrigen Aufsichtsratssitzung der Wohnungsbaugesellschaften GWW und GeWeGe die Aufsichtsratsmitglieder entschieden, auf die für den 1. Februar 2021 turnusmäßig vorgesehenen Mieterhöhungen zu verzichten.

mehr

runter
  • Logo der GWW
  • Logo der GeWeGe
  • Logo der WIM
  • Logo der WIM-LF
  • Größere Schrift
  • Normale Schrift
  • Kleinere Schrift